Mathoi-Haus

Baugeschichte

Das um 1500 erbaute Hausensemble wurde in mehreren Umbauphasen bis in 19. Jahrhundert in das heutige Erscheinungsbild gebracht. Nach umfassender Restaurierung beherbergt es nunmehr das Zentrum für Geschichte und Kultur der Silberstadt Schwaz. Die Einrichtung an diesem Standort wurde möglich, da die Stadtgemeinde Schwaz das Mathoi-Haus samt Nebengebäude und Garten von Irmgard Mayr als Schenkung erhielt.

Der Saal „Irmgard“ wurde nach der Stifterin benannt. Im Veranstaltungsraum „Wagner“ werden Gemälde der Malers August J. Wagner präsentiert.

Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden. (* Pflichtfelder)

Captcha nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt